Lewentz: Start für Ausbau zwischen Obermoschel und Feilbingert

Landespolitik

19.06.2013 | | Infrastruktur / Landesstraße 379

 

„Ab kommenden Montag wird die Baustelle eingerichtet und es kann losgehen“, so Infrastrukturminister Roger Lewentz aus Anlass des bevor stehenden Ausbaus der Landesstraße L 379 zwischen Obermoschel und Feilbingert. „Der Fahrbahnzustand und die zu geringe Fahrbahnbreite machen einen Ausbau dringend erforderlich“, begründet der Minister den Ausbau der Landesstraße.

Die Landesstraße L 379 hat eine Verkehrsbelastung von rund 1300 Fahrzeugen pro Tag. Sie erfüllt eine wichtige Verbindungsfunktion für den Berufs-, Schul- und Linienverkehr zwischen den Landkreisen Donnersbergkreis und dem Kreis Bad Kreuznach. „Nach 2007 wird jetzt ein weiterer Abschnitt der kurvenreichen, mit fünf Meter zu schmalen und in die Jahre gekommenen L 379 auf einer Länge von rund 1700 Meter verkehrssicher ausgebaut“, erläuterte Lewentz.


Die Landesstraße erhält neben einer Fahrbahnbreite von sechs Meter, eine verbesserte Linienführung, vorhandene Wirtschaftwege, Zufahrten und vorhandenen Einmündungen werden verkehrssicher an die neue Trasse angepasst. Mit dem Straßenausbau wird der alte Durchlass für den Langhöllbach durch einen Neubau ersetzt.


Die gesamten Baukosten liegen bei 1,7 Millionen Euro und werden vom Land getragen. Der Ausbau kann nach Angaben des für die Planung und Ausführung verantwortlichen Landesbetriebes Mobilität (LBM) Worms aus bautechnischen Gründen nur unter Vollsperrung erfolgen. Diese ist ab Mittwoch, 26. Juni vorgesehen. Die Fertigstellung ist in der ersten Jahreshälfte 2014 geplant. Die Umleitung erfolgt über die B 420 und parallel laufende B 48.